Ausstellungen

Manuela Albu-Schreyer / Dr. Friedrich Schreyer „Natur als Inspirationsquelle“ Malerei & Fotografie

Herzliche Einladung zur Vernissage:

FR, 8. September 2017, 18.00 Uhr
Vernissage Kunstausstellung
Manuela Albu-Schreyer / Dr. Friedrich Schreyer
„Natur als Inspirationsquelle“ Malerei & Fotografie
Weitere Informationen finden Sie hier…

Siehe auch Artikel im Ried-Echo vom 13.9.2017: Ehepaar Schreyer zeigt Fotografien und Malereien im Hofgut Guntershausen


Die Künstlergruppe Impuls-art stellt im Hofgut Guntershausen aus

Impuls-art ist ein offenes Netzwerk von Künstlerinnen und Künstlern. Die Gruppe setzt sich mit aktuellen Ereignissen und Themenbereichen auseinander, gibt ihnen Ausdruck mit verschiedenen Stilmitteln der Kunst und zeigt die Ergebnisse in der Öffentlichkeit.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2003 hat die Gruppe in mehr als 20 Ausstellungen Impulse gesetzt. Mit der aktuellen Themenreihe des Jahres 2017 nimmt Impuls-art eine andere Sichtweise ein: Auf links gedreht – das heißt, die gewohnte Sichtweise ändern, das Innere nach außen, aber auch das Äußere, Sichtbare nach innen zu kehren.

Angeregt zum Thema „auf links gedreht“ wurde die Künstlergruppe durch den Roman: „Das Museum der Stille“ der japanischen Schriftstellerin Yoko Ogawa. Besonders beschäftigt hat die Gruppe bei der Lektüre ein Ritual, in dem die Kleidung „auf links gedreht“, also von innen nach außen gekehrt wird. So sollen die bösen Geister, die Tod und schwere Krankheiten mit sich bringen, vom Menschen weg nach außen geleitet werden. Es kann auch bedeuten, dass wir es wagen, durch Veränderung der gewohnten Betrachtungsweise neue Erkenntnisse zu gewinnen und manches besser zu verstehen. „Reframing“ nennt man das in der Kommunikationswissenschaft und es scheint in Zeiten von Fake-News, Facebook, Twitter und Co. höchst relevant.

Impuls-art und der Förderverein Hofgut Guntershausen e. V. laden Sie ein, die Vielfalt an Sichtweisen der ausstellenden Künstlerinnen und Künstler zu erleben: Neben Mara Danné und Feh Reichl, die ein gemeinschaftlich erarbeitetes Tryptichon zeigen, sehen Sie neue Werke von Ute C. Rühl, digitale Fotoarbeiten von Volker Hilarius, Wortbilder und Textobjekte von Iris Welker-Sturm, verfremdete Naturfotografien von Anne-Kathrin Matz, sowie fröhlich ornamentale Grafiken von MJC Wichmann.

Freuen Sie sich auf die Ausstellung im Hofgut Guntershausen im Naturschutzgebiet Kühkopf-Knoblochsaue in Stockstadt am Rhein, vom 15. Juli bis zum 3. September 2017, Öffnungszeiten: jeweils Samstag und Sonntag von 13.00 bis 17.00 Uhr, Anfahrt: 64589 Stockstadt am Rhein, vom Parkplatz Altrheinbrücke nur 5 Minuten zu Fuß.

Die Vernissage ist am Freitag, 14. Juli 2017 um 18.00 Uhr, hierzu sind alle Interessenten recht herzlich eingeladen.

Siehe auch Artikel im Ried-Echo vom 26.7.2017: Künstlergruppe „Impuls-Art“ stellt im Hofgut Guntershausen aus


DOMA Künstlergruppe präsentiert ihre Werke in der Hofgut-Galerie

DOMA, der Name steht für Donnerstagsmaler, ist eine Gruppe, die sich seit mehr als 20 Jahren jeweils donnerstags ab 13 Uhr zum gemeinsamen Zeichnen und Malen an unterschiedlichen Orten rund um Darmstadt trifft. Die Motive und Materialien werden hierbei ganz unterschiedlich gewählt, sie reichen von realistisch bis abstrakt.

Die Ausstellung ist bis zum 9. Juli in der Galerie im Verwalterhaus des Hofgutes auf dem Kühkopf, 64589 Stockstadt am Rhein, jeweils an den Wochenenden und Feiertagen von 13 bis 17 Uhr zu sehen.

Siehe auch Artikel im Ried-Echo vom 16.5.2017: „Neun Darmstädter Maler präsentieren ihre Arbeiten auf dem Kühkopf“

Vernissage DOMA Künstlergruppe / Bilder von Gerlinde Pfirsching

Birgit Huck „Innere und äußere Räume“

Siehe auch Artikel im Ried-Echo vom 23.3.2017: „Innere und äußere Räume“

Herzliche Einladung zur ersten Kunstausstellung in der Saison 2017:

„Innere und äußere Räume“, so lautet der Titel der neuen Kunstausstellung im Hofgut Guntershausen/Kühkopf in Stockstadt am Rhein. Zur am Freitag 10. März 2017 um 18 Uhr stattfindenden Vernissage lädt der Förderverein Hofgut Guntershausen recht herzlich ein. Die Bilder der in Darmstadt lebenden Malerin Birgit Huck bewegen sich zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit. Sie sind Erinnerungen an Menschen und Orte, oder auch mysteriöse Großstadtpassagen. Fein nuancierte Verwischungen und kraftvolle Farb-Reliefs wecken Assoziationen an Küsten- oder Stadtlandschaften, voller Widersprüchlichkeit und oft auch Melancholie.

Die Ausstellung ist bis zum 07. Mai im Verwaltungshaus des Hofguts jeweils an Wochenenden und Feiertagen von 13 -17 Uhr zu sehen.

Den Flyer zur Vernissage finden Sie hier…