Ausstellungen

Sonderausstellung: „Stockstadt am Rhein von oben“

Stockstadt am Rhein Mitte der 1960er Jahre.

Im Museum der Gemeinde Stockstadt am Rhein, dem ehem. Verwalterhaus des Hofgutes Guntershausen / Kühkopf, 64589 Stockstadt, werden ab Samstag 16. März 2019 im Rahmen einer Sonderausstellung historische Luftaufnahmen von Stockstadt am Rhein gezeigt. Anhand der von Jörg Hartung zusammengestellten Aufnahmen, die überwiegend aus dem Jahr 1968 stammen, werden die baulichen Veränderungen im Ortsbild der Altrheingemeinde in den letzten 50 Jahren deutlich.

Zur Ausstellungseröffnung am Samstag 16. März 2019 um 16:30 Uhr sind alle interessierten Bürger recht herzlich eingeladen. Herr Hartung wird in die Ausstellung einführen, die dann bis einschließlich 1. Mai 2019 jeweils samstags, sonntags und feiertags von 13 bis 17 Uhr im Seminarraum des ehem. Verwalterhauses zu besichtigen ist. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei, um Spenden zu Gunsten des Fördervereins Hofgut Guntershausen e. V. wird gebeten.


„Ganz großes Kino“ im Hofgut Guntershausen

Neue Kunstaustellung: CINECATURA – Die komische Sicht auf Kinohelden

Der Förderverein Hofgut Guntershausen e. V. zeigt im ehemaligen Verwalterhaus des Hofgutes Guntershausen/Kühkopf, 64589 Stockstadt am Rhein, in der Zeit vom 01. März – 26. Mai 2019 die Karikaturenausstellung CINECATURA – Die komische Sicht auf Kinohelden.

Zur Vernissage am 01. März 2019 um 18 Uhr sind alle Interessierten recht herzlich eingeladen.

Schon seit ewigen Zeiten hat sich in der Welt der Kunst das Portrait großer Beliebtheit erfreut. Mindestens ebenso beliebt ist dessen „leichtfüßige Schwester“ die Karikatur. Dieser künstlerisch wichtigen Ausdrucksform hat sich schon seit Jahren der Hanauer Grafiker, Maler und Illustrator Jürgen HANS verschrieben.

Lässt sie doch eine ironische, humoristische Sichtweise auf öffentliche Persönlichkeiten und Filmstars zu. Besonders die Filmgrößen haben es dem Künstler angetan, der schon als Schüler vom „Kino-Virus“ infiziert wurde. HANS verbeugt sich mit einem Augenzwinkern durch seine feinsinnigen, beeindruckenden Arbeiten vor „seinen“ Leinwandhelden. Durch intensive Bild- und Personenrecherche fördert er neben Besonderheiten der Gesichtszüge auch Eigenarten und Macken, sowie Filmbezüge für den Betrachter zutage. Jürgen HANS lädt ein zu einer vergnüglichen Reise durch ein Stück Filmgeschichte.

„Charles Bronson“ von Jürgen Hans

Da finden sich neben Charles Bronson (Hauptdarsteller in dem Leinwand-Epos: „ Spiel mir das Lied vom Tod“) auch Dick und Doof alias Stan Laurel und Oliver Hardy. James Bond grüßt Miss Marple, Wallacefilm- Bösewicht Kinski trifft auf Kultregisseur Alfred Hitchcock und, und, und…

Auf den ersten Blick wirken die gezeigten Karikaturen wie Graphitzeichnungen mit sparsam eingesetzter Farbe. Bei näherem Hinsehen erkennt man jedoch, dass es sich um aufwendige Fineart-Aquarelle handelt, die teilweise mit sehr spitzem Pinsel und viel Liebe zum Detail auf Büttenpapier gebannt wurden. Eine Auswahl aus einer ständig wachsenden Anzahl dieser Filmkarikaturen ist bis zum 26. Mai 2019 jeweils samstags sonntags und feiertags von 13 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt zu besichtigen, wobei Spenden zu Gunsten des Fördervereins erbeten sind.

Den Flyer zur Ausstellung finden Sie hier...

Das Plakat zur Ausstellung finden Sie hier…

Cinecatura – Ausstellung von Jürgen Hans

Das Ausstellungs-Archiv 2018 finden Sie hier...
Das Ausstellungs-Archiv 2017 finden Sie hier…